Foto/Grafik by pixaby

Grüne: Warum lässt Discounter Pflanzen vertrocknen?

Hubert Vonnahme, sachkundiger Bürger der Grünen im Bezirksausschuss West, ist entsetzt! Bäume und Pflanzen am Parkplatz des neuen Discountmarktes an der alten Spiegelglasfabrik sind offenbar ausnahmslos abgestorben. Hubert Vonnahme: „Wir Grünen werden immer wieder auf diese Situation angesprochen. Der Betreiber reagiert auf Schreiben von Anwohnern offenbar nicht oder nur ausweichend.“
Der Grüne Fraktionsvorsitzende Christian Otto meint, dass der Bebauungsplan die Begrünung des Parkplatzes detailliert vorschreibt: „Anzahl und sogar Art der Bäume und Sträucher sind festgesetzt. Damit ist aber nicht nur die erst- und einmalige Pflanzung gemeint. Nach meiner Auffassung liegen auch Pflege und Erhalt der Bepflanzung in der dauerhaften Verantwortung des Betreibers.“ Die Grüne Fraktion will von der Verwaltung nun wissen, ob der Betreiber jetzt für eine Neupflanzung verantwortlich ist. Die sollte in jedem Fall noch diesen Herbst erfolgen. Außerdem sollten künftige Bauherren über ihre Pflichten aufgeklärt werden und Hinweise zur Pflanzenpflege erhalten, denn mit einer erstmaligen „Alibi-Bepflanzung“ sei es nicht getan.
Auch an der Straße Hohbeck bietet sich dem Wanderer ein trauriges Bild. Eine Seite der dort auf privatem Grund neu gepflanzten Allee ist mittlerweile vertrocknet. Christian Otto schlägt ein Gespräch von Seiten der Stadt mit den Besitzern vor: „Ich bin davon überzeugt, dass eine dauerhafte Wiederherstellung der Allee im allgemeinen Interesse liegt, insbesondere vor dem Hintergrund, dass der Neandersteig hier verläuft.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel