Fahrradfahren ist der Mega -Trend

Veranstaltung der GRÜNEN mit dem Fahrradbeauftragten der Stadt Ratingen

Radfahren ist der MegatrendAm Mittwoch, den 5.12.2012 fand die Abschlussveranstaltung der GRÜNEN zur diesjährigen Fahrradkampagne statt. Die Bürgerinnen und Bürger Ratingens diskutierten dabei mit dem Fahrradbeauftragten der Stadt, Herrn Carsten Knoch. Herr Knoch berichtete über die geltende Rechtslage und die Pläne für Ratingen. Viele Maßnahmen werden im Laufe anfallender Straßensanierungen umgesetzt, wie das Öffnen der Einbahnstraßen und die neue Fahrradwegführung auf der Düsseldorfer Straße. Die größten Ärgernisse stellten aber die unzureichenden Verbindungen zwischen den Stadtteilen und, soweit vorhanden, deren katastrophale Zustände dar. „Von Homberg nach Ratingen fahre ich im Dunkeln nicht mehr mit dem Rad“, so eine Teilnehmerin. Für einen großen Teil der beklagten Strecken ist aber gar nicht die Stadt Ratingen zuständig , sondern das Land und der Kreis, handelt es sich dabei doch um Landes- oder Kreisstraßen. Die GRÜNEN werden sich an die zuständigen Stellen wenden, um auf Abhilfe zu drängen. „Fahrradfahren ist der Mega-Trend“, meinte der Fahrradbeauftragte. Die Zahl der Fahrradfahrer/innen nimmt rapide zu. Das Fahrrad ist nicht nur ein Sportgerät sondern wird zunehmend als tägliches Verkehrsmittel benutzt. Ratinger, die Vorschläge und Einwendungen haben, können sich an Herrn Knoch unter fahrradbeauftragter@ratingen.de wenden. Herr Knoch ist auf die Aufmerksamkeit der Bürger angewiesen. Er kann nicht täglich alle Strecken abfahren.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld