Grüne zur Westbahn

Grüne Ratingen bringen die Ratinger Weststrecke für den Personenverkehr voran.Die Grünen fürchten, durch den Wechsel in der Landesregierung könnte eine erhebliche Verzögerung in der weiteren Planung der Reaktivierung der sogenannten Westbahn eintreten. Offenbar wird ein neuer ÖPNV-Bedarfsplan zur Vorlage bei der Bundesregierung erstellt. Das gesamte von den anliegenden Kommunen geforderte Bahnprojekt könnte sich dadurch um Jahre verzögern.

„Wir wollen nicht nur den Radverkehr mit Radschnellwegen fördern,“ sagt Christian Otto, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Fraktion in Ratingen, „wir sehen gerade in der Revitalisierung des Schienenpersonenverkehrs auf der Westbahn nach und von Düsseldorf und Duisburg große Vorteile für ein modernes Mobilitätsnetz in der gesamten Region.“ Die Ratinger Grünen haken in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und demografischen Wandel nach: „Welche aktuellen Informationen gibt es zum Verkehrsinfrastrukturbedarfsplan und eventuell neu aufzulegendem ÖPNV-Bedarfsplan? Wie geht es im RegioNetzWerk weiter?“

Fraktionsvorsitzender Hermann Pöhling unterstreicht: „Eine S-Bahn auf der Westbahn bedeutet eine starke Entlastung der Pendlerinnen und Pendler, damit für den Straßenverkehr und die Umwelt.“

siehe auch unseren Beitrag Butter bei die Fische vom 29.03.2017 zum Thema Ratinger Weststrecke.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld