Haushaltsantrag: Ausstattung des Weizsäcker-Gymnasiums mit elektronischen Geräten

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

im kommenden Winter soll der Neubau im Carl Friedrich von Weizsäcker-Gymnasium bezogen und mit elektronischen Tafeln (ActivPanels) ausgestattet werden.
Zur Arbeit im Bestandsgebäude sollen weitere Monitore und AppleTVs zur Verfügung gestellt werden. Die Monitore ermöglichen ein sehr unkompliziertes Projizieren von Inhalten, die auf den in der Schule im Einsatz befindlichen Ipads gespeichert sind. Die Projektionsfläche ist allerdings sehr klein und interaktives Arbeiten ist mit dieser Technik nur sehr eingeschränkt möglich, so dass im Zuge der Sanierungsarbeiten im Hauptgebäude sukzessiv weitere Räume mit ActivPanels ausgestattet werden könnten. Hierzu sei es sinnvoll, so die Nachfrage im Gymnasium, jede Fachschaft mit einem, die großen Fachschaften Mathematik, Deutsch, Englisch mit zwei Geräten auszustatten.

Wir beantragen

  • für den aktuellen Bauabschnitt (Bauabschnitt 2) der im kommenden Jahr fertiggestellt werden soll zwei Geräte (je eins für die Fachschaften Chemie und Physik)
  • für den dritten Bauabschnitt (Ende 2022 oder 2023) weitere vier Geräte
  • für die späteren die größeren Gebäudeteile betreffende Bauabschnitte

die Kosten zu ermitteln und den Betrag entsprechend in den Haushalt einzupflegen.

Darüber hinaus würden wir es sehr begrüßen, wenn mittelfristig alle Schüler*innen der Schule mit Ipads ausgestattet werden (hier gibt es attraktive Mietkauf-Modelle, die der Stadt nur geringe Kosten verursachen würden), um den Einsatz digitaler Medien im Unterricht großflächig auszubauen.

Mit freundlichen Grüßen

Ute Meier, Stellv. Fraktionsvorsitzender
Barbara Esser, Ratsmitglied

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.