Neue Mülldeponie in Breitscheid?

Edeltraud Bell

Edeltraud Bell

Informationen von Umweltverbänden zu Folge ist bei der Bezirksregierung ein Antrag auf Nutzung einer Tongrube in der ehem. Deponie Ratingen-Breitscheid als neue Deponie gestellt worden.
Von einer Deponie gehen möglicherweise Umweltgefahren für Anwohnerinnen und Anwohner Breitscheid und Lintorf wie Sickwasser, Deponiegas, Staubverwehungen und zusätzliche Verkehrsbelastungen aus.
Vor diesem Hintergrund fragen die Ratinger Grünen in der morgigen Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt nach ersten Erkenntnissen der Ratinger Stadtverwaltung zu Art und Umfang der geplanten Deponie. Was für Abfälle sollen in welchem Umfang gelagert werden?
Dem Vernehmen nach wird am 16.07.2013 ein sog. Scoping-Termin (Festlegung des Untersuchungsraums und Untersuchungstiefe bei Umweltprüfungen) statt finden, hier ist die Frage, nimmt die Stadt teil, wenn ja, wie wird sie sich positioneren?

Edeltraud Bell, Mitglied im Bezirksausschuss Ratingen-Lintorf/Breitscheid: „Für uns ist die Information und Einbindung der Bürgerinnen und Bürger wichtig. Ich wünsche mir eine
schnellstmögliche Einbindung des Bezirksausschuss in dieses Thema.“

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld