Vodafone bleibt in Ratingen

Hermann Pöhling

 

Das wurde am gestrigen Mittwoch auf einer Betriebsversammlung offiziell verkündet. Die Freude bei der Belegschaft ist riesengroß: „Das ist die Nachricht des Tages! Der Standort am D2-Park bleibt erstmal erhalten. Wir werden vorläufig nicht nach Düsseldorf umsiedeln. Der Mietvertrag wird noch mal um 3 Jahre verlängert.“

Die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen begrüßt die Entscheidung der Geschäftsführung. „Wir freuen uns mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und wünschen ihnen und der Stadt Ratingen, dass es nicht bei dieser einen Verlängerung bleibt“, sagt der Fraktionsvorsitzende Hermann Pöhling.

 

Politiker wollen Nachtflugverbot in Düsseldorf stärken

So titelt die Rheinische Post ihren heutigen Bericht über ihre eigene Diskussionsveranstaltung zur Landtagswahl in Ratingen. Im Tour-Mobil der „Rheinischen Wahlfahrt“ am Sonntag, dem 23.04. zu Gast diskutierten u.a. Christian Otto und Elisabeth Müller-Witt zum Thema Fluglärm und Kapazitätserweiterung des Düsseldorfer Flughafens.

Zum gesamten RP-Artikel

Pulse of Europe

„Ich bin wieder total begeistert!“ Sagt der Ratinger und Grüne Friedensaktivist Jochen Petzschmann nach seinem nochmaligen Besuch der pro-europäischen Kundgebung PulseOfEurope, diesmal auf dem Johannes-Rau-Platz in Düsseldorf.
„Ich freue mich, dass sich so viele Menschen aus Düsseldorf und den Nachbarkommunen regelmäßig jeden Sonntag um 14.00 Uhr einfinden, um für eine Europäische Vielfalt und Frieden einzutreten.“ Wie zu erfahren war, zieht die überparteiliche Bewegung immer größere Kreise. So finden (mehr …)

Pulse of Europe

Für Europa – und ein Eis dazu!

Jeden Sonntag um 14.00 bs 15.00 Uhr auf dem Burgplatz in Düsseldorf.

Pulse of Europe ist eine unabhängige parteineutrale Initiative. Die Kundgebungen finden sonntäglich nahezu zeitgleich in einer großen Reihe von Städten in Deutschland und weiteren Ländern pro Europa statt.  Zitat von der Homepage Pulse of Europe: „Wir, die Initiatoren des Pulse of Europe, wollen einen Beitrag dazu leisten, dass es … ein vereintes, demokratisches Europa gibt – ein Europa, in dem die Achtung der Menschwürde, die Rechtsstaatlichkeit, freiheitliches Denken und Handeln, Toleranz und Respekt selbstverständliche Grundlage des Gemeinwesens sind.“

Alle weiteren Infos auf: http://pulseofeurope.eu/

Kita Mozartstraße noch in 2017 möglich

Susanne Stocks und Hermann Pöhling

Die grüne Fraktion begrüßt die Reaktivierung der ehemaligen Kindertageseinrichtung in der Mozartstraße im Stadtteil Homberg ausdrücklich. „Auf dieses Gebäude wurde bereits vor Jahren schnell und erfolgreich zurückgegriffen, als es beim Bau der Kita Oststraße Verzögerungen gab“, sagt Susanne Stocks, Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses.

„Gebäude und Außengelände machen einen guten Eindruck!“ überzeugte sich der grüne Fraktionsvorsitzende und Homberger Hermann Pöhling bei (mehr …)

Nur echt mit Fahrrad!

Christian Otto, Plakatieren mit dem Fahrrad und Anhänger zur Landtagswahl NRW in RatingenZum offiziellen Beginn der Plakatierung für den Landtagswahlkampf am vergangenen Samstag bewies unser Direktkandidat Christian Otto wieder einmal, was mit dem Fahrrad machbar ist. Otto: „In 3,5 Stunden habe ich Fußgängerzone und Innenstadt rund um den Marktplatz mit meinem Konterfei versehen!“ Leider stehen in Ratingen keine städtischen Plakatflächen mehr zur Verfügung, die Stadtwerke untersagen die Nutzung der ihnen gehörenden Straßenlaternen, Verkehrsschilder verbieten sich schon von selbst, „wildes“ Plakatieren fast ausschließlich an Bäumen ist das Ergebnis. Selbstverständlich gingen alle GRÜNEN mit entsprechender Vorsicht dabei zu Werke. „Die früheren Plakatwände finde ich angemessener,“ sagt Christian Otto, „denn so schön sind die Plakate auch nicht, außer meinem natürlich.“

Tempo 30 vor Kindergärten und Schulen

Hermann Pöhling

In der Sitzung des Haupt-, Finanz-, und Wirtschaftsförderungsausschusses am Dienstag (28.3.) beantragte die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen, Tempo 30 vor Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern und Seniorenheimen prüfen zu lassen.

„Die Verkehrssicherheit vor den Einrichtungen erfordert eine Absenkung der Geschwindigkeiten auf 30 km/h,“ sagt der grüne Fraktionsvorsitzende Hermann Pöhling, „Wir freuen uns, dass die anderen Fraktionen sofort zustimmten.“ Auch die Verwaltung zeigte sich von dem Antrag überzeugt und signalisierte Umsetzung. Beides wiederholte sich mittlerweile auch in der Ratssitzung vom 4. April! (mehr …)

Butter bei die Fische!

Grüne Ratingen Rahmenpläne im Westbahnprojekt

Rahmenpläne zur Infrastruktur zum Westbahnprojekt in Ratingen entwickeln.

Das fordern die Grünen in einem Antrag für die Mai-Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und demographische Entwicklung. Sie beziehen sich auf die für den Landeswettbewerb StadtLand.NRW vereinbarte Zusammenarbeit der Stadt Ratingen mit Duisburg, Düsseldorf, Krefeld, Meerbusch und dem Kreis Mettmann.
Dieser Verbund mit dem wohlklingenden Namen RegioNetzWerk hat bereits die zweite Phase des Wettbewerbs um Landesfördermittel erreicht. Das Leuchtturmprojekt ist dabei die angestrebte Reaktivierung der Westbahnstrecke. Hier wollen die Grünen Rahmenpläne für die Umgebung der drei Ratinger Haltepunkte in Ratingen-Lintorf, Tiefenbroich und West durch die Verwaltung erarbeiten lassen.
Christian Otto, grüner Fraktionssprecher für Stadtentwicklung erläutert: „Ein städtebaulicher Rahmenplan kann die Entwicklungen der Funktionen Wohnen, Arbeit, Verkehr und Freizeit in einer für Bürgerinnen und Bürger lesbaren Form darstellen.“ Beispielsweise ließen sich Bushaltestellen, Park and Ride- Anlagen (mehr …)

Statements

Anton Hofreiter

grüner Fraktionsvorsitzender im Bundestag, zu den Themen Luftschläge in Irak/Syrien, Koalitionsgipfel, Afghanistan und Steuern in seinem heutigen Statement:

 

Koalitionsgipfel:

Morgen findet der erste Koalitionsgipfel mit Schulz statt. Die SPD bläst vor diesem Gipfel ja gewaltig die Backen auf. Sie versucht vergessen zu machen, dass sie das Thema ‚Ehe für alle‘ im Koalitionsvertrag schlicht weggeschenkt hat. Aber es ist auch eindeutig, dass die ‚Ehe für alle‘ scheitern wird am (mehr …)

Landesregierung unterstützt Vereine

Land fördert BreitensportAnhebung der Steuerfreigrenze für Vereine entlastet das Ehrenamt

Die regierungstragenden Fraktionen von SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN werden im letzten Plenum in dieser Wahlperiode einen Antrag einbringen, der darauf hinwirkt, dass sich der Bund für eine Anhebung der Freigrenze für Vereine im Bereich des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs um 5.000 auf 40.000 Euro ausspricht. Dazu erklären Josefine Paul, sportpolitische Sprecherin der GRÜNEN Fraktion im Landtag NRW, und Rainer Bischoff, sportpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion:

Josefine Paul: „Die letzte Anhebung der Steuerfreigrenze für Vereine im Bereich des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs ist vor fast zehn Jahren vorgenommen worden. Daher ist es geboten, dass die Bundesregierung einer Erhöhung dieser Einnahmengrenze zustimmt. Uns geht es dabei gerade um kleinere Vereine, die (mehr …)