Photovoltaik auf städtischen Dächern

Grüne begrüßen ausdrücklich das Vorhaben der Stadt!

„Wir haben es lange gefordert, nun kommt endlich die Umsetzung!“ freut sich Ratsmitglied Christian Otto über die Vorlage „Photovoltaik-Anlagen auf städtischen Liegenschaften zur Eigenstromnutzung.“  Die Vorteile lägen auf der Hand, sagt Otto: „Mit selbst produzierter erneuerbarer Energie erreichen wir große Schritte für den Klimaschutz und sparen gleichzeitig Geld.“

Neben der selbst bevorzugten eigenen Errichtung und eigenem Betrieb von Photovoltaik-Anlagen mit höchst möglichen Einsparungspotential für die Stadt, stellt die Verwaltung noch zwei weitere Nutzungsvarianten vor.  „Dritten“, also Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht eine Variante, sich selbst für die Energiewende zu engagieren und ggf. über Energiegenossenschaften Anlagen zu betreiben. Bisher erfolgte die Vermietung städtischer Dächer ausschließlich an die Bürgerenergie Ratingen eG.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.