Ratingen wird Fairtrade Town

Global denken, lokal handeln.

Fairtrtade-Town-ratingen
Mit Hilfe der Agenda 21 Initiative ist es uns gelungen eine Mehrheit im Rat zu organisieren,die den Prozess einleitet, aus Ratingen eine Fairtrade Town zu machen. Eine Stelle in der Verwaltung wurde eingerichtet, die von Engagement Global getragen wird.
Frau Lena Steinhäuser, Ansprechpartnerin in der Stadtverwaltung ist die Koordinatorin für den laufenden Prozess

Die ersten Schritte:

  • Ratsbeschluss ist erfolgt. Bei allen öffentlichen Sitzungen und in der Verwaltung werden fair gehandelte Produkte, wie z.B. Kaffee angeboten.
  • Steuerungsgruppe
    wurde eingerichtet. Die Gruppe besteht aus Menschen aus der Zivilgesellschaft, der Politik und der Wirtschaft. Für die Grünen sitzt Jochen Petzschmann in der Gruppe, der diese Entwicklung auch maßgeblich eingeleitet hat.

Folgen müssen noch viele Geschäfte mit mindestens zwei Fairtrade Produkten im Sortiment, mindetens eine Schule, die solche Produkte anbietet und weitere Einrichtungen wie Kirchengemeinden und Vereine. Darüber hinaus werden Bildungsveranstaltungen über den Sinn und Zweck Fairen Handels angestoßen und regelmäßig Öffentlichkeitsarbeit betrieben.

Ratingen vernetzt sich mit den über 2000 Fairtrade Städten in 28 Ländern.

Fairer Handel ist eine grundsätzliche Voraussetzung für eine friedliche Entwicklung unserer Welt. Ab sofort kann jede/r Ratinger*in durch ihr/sein Kaufverhalten dazu beitragen.
Wer mitmachen möchte oder Fragen hat wendet sich bitte an: agenda21ratingen.de und/oder www.fairtrade-towns.de

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld