Stadtbäume

ChristianOtto_20140320

Christian Otto setzt sich für Ratinger Stadtbäume ein.

Für die nächstfolgende Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und demografische Entwicklung beantragen wir den Tagesordnungspunkt Stadtbäume.

Der Klimawandel sorgt für erhöhte Durchschnittstemperaturen, längere Trockenphasen und häufigere Starkregenereignisse. Stadtzentren sind durch enge Bebauung wärmer, mehr Wasser verdunstet schneller. An vielen Standorten der vom Unwetter „Ela“ betroffenen Kommunen rächte sich zudem der ungenügende Wurzelraum im bebauten Bereich.
„Die zukünftige Grünplanung im Umfeld wird den Bäumen hinsichtlich der Qualität der Standplätze, der Auswahl und Pflege der Bäume deutlich mehr Beachtung schenken müssen.“ sagt Christian Otto, Ratsmiglied und 1. stellv. Ausschussvorsitzender.
Wir bitten um Beantwortung folgender Fragen :
– Welche Baumarten sollen in Zukunft in Ratingen im Hinblick auf den Klimawandel gepflanzt werden?
– Wie wird die Auswahl der Baumstandorte getroffen?
– Wie wird zukünftig Größe der Baumscheiben mit Wurzelbereich für „standfeste“ Stadtbäume geplant?
– Wie stellt sich zukünftig die Pflege, besonders der Kronen, der Stadtbäume Ratingens dar?

In der letzten Sitzung des Ausschusses beantragten die Ratinger Grünen eine neue Baumschutzsatzung. Der Ausschuß bat die Verwaltung, dazu eine entsprechende Vorlage  zu erstellen.
Hier richten die Ratingen Grünen den Focus auf einen neuen Umgang mit Straßenbäumen.

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld