Stadtentwicklung – Unterstützung der Solidarischen Ökonomie

Zur solidarischen Ökonomie gehören Genossenschaften, die die Stadt mit neuem Leben erfüllen, Sozialunternehmen, die nicht einfach den Unternehmenswert maximieren wollen, sondern auf den gesellschaftlichen Nutzen ihrer Produkte und Dienstleistungen abzielen, Bürger-Energieinitiativen, die sich mit dezentraler Energieerzeugung die Macht von den Energiekonzernen zurückholen und die Produktionsprozesse demokratisch gestalten sowie Vereine und Stiftungen.

Wir wollen Unternehmen der solidarischen Ökonomie besonders unterstützen, weil sie eine wichtige Rolle in Bezug auf den sozialen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft spielen.Ratingen sollte vor allem die europäischen Fördermöglichkeiten nutzen, um Unternehmen der solidarischen Ökonomie stärker zu fördern, denn sie setzen mit unternehmerischen Mitteln soziale und ökologische Ziele um.

Solche gemeinwohlorientierte Unternehmen brauchen einen besseren Zugang zur öffentlichen Auftragsvergabe und zu unbürokratischer Hilfe und Darlehen.

 

 

 

 

Weiter zu
Mobilität in der Stadt

zurück zu
Stadtentwicklung – Wirtschaft der Zukunft

zum
Inhaltsverzeichnis

.

.

.

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld