Anträge

Hier finden Sie in chronologischer Reihenfolge die Anträge der Grünen Fraktion Ratingen zu den einzelnen Ausschüssen und dem Rat:

Bebauungsplan Ost 216, Teil 2

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragt zu Tagesordnungspunkt 4 der Sitzung des StaMA am 26.08.2021, Vorlage 221/2021, sowie für die folgenden Sitzungen von HaFa und Rat: Das Sheddach- und Trafohaus (Denkmal) soll für ein soziokulturelles Zentrum Verwendung finden und die Fläche als „Baugrundstück für den Gemeinbedarf“ festgesetzt werden. Dieses Objekt ist als Quartiers- und Infrastrukturmaßnahme zu werten und in den städtebaulichen Vertrag aufzunehmen, Umbau/Herrichtung soll der Bauträger in einem Zuge vornehmen…

Weiterlesen »

Entsiegelungspotential ermitteln

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragt zu TOP 7 im Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Klimafolgeanpassung und Nachhaltigkeit am 25.08. und Folgeausschüsse: Die Verwaltung wird gebeten, auf der Basis des LANUV-Arbeitsblattes 34 „Erfassung von Entsiegelungspotentialen in NRW“ das kommunale Entsiegelungspotential zu ermitteln und dem Ausschuss in Form einer Vorlage vorzulegen. Begründung:In NRW ist mittlerweile mit rund 46% fast die Hälfte der Siedlungs- und Verkehrsfläche versiegelt und kann daher ihre Funktion für die…

Weiterlesen »

Neue Grünstreifen für Ratingen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragt für den Bezirksausschuss Tiefenbroich und Folgeausschüsse die Aufnahme des Tagesordnungspunkts: Grünstreifen Wir begrüßen, dass die Verwaltung an vielen Stellen in Ratingen die Grünstreifen nicht mäht und somit den teilweise wilden Pflanzen ermöglicht zu blühen. Um diesen guten Ansatz fortzusetzen beantragen wir eine Bepflanzung mit insektenfreundlichen, heimischen und winterharten Stauden auf den Verkehrsinseln und Randstreifen u.a. an folgenden Orten in Ratingen-Tiefenbroich: Kaiserswerther Str., Am Roten Kreuz…

Weiterlesen »

Neugestaltung des Freizeitgeländes am Blauen See

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stimmt dem Beschlussvorschlag zu und begrüßt die Auslobung eines Wettbewerbs, um die bestmögliche Lösung für die Neugestaltung des Freizeitgeländes am Blauen See zu erreichen. Mit der Wettbewerbsaufgabe für das Gebäude des UBZ sind wir vollumfänglich einverstanden. Zu den pädagogischen Freiflächen merken wir an: In der Auslobung sind für die Errichtung der pädagogischen Freianlagen (Biotopflächen mit Anschauungsfunktion) insgesamt 2,5 ha Flächen vorgesehen. Von diesen Flächen sind ca.…

Weiterlesen »

Änderung des Flächennutzungsplan Voisweg/Schwarzer See

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragt zur Vorlage 148/2021 Bebauungsplan Ost 418 „Voisweg / Schwarzer See“ TOP 13 im StaMA am 17.06.2021 sowie nachfolgenden Gremien: Die Verwaltung wird beauftragt, eine Beschlussvorlage zur Änderung des Flächennut- zungsplans vorzulegen, in der die dargestellte Wohnbaufläche nördlich des Voiswegs als Grünfläche dargestellt wird und beim Kreis Mettmann/Landschaftsplan ebenfalls als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen wird. Begründung: Die Grüne Fraktion sieht die zukunftssichere und tragfähige Entwicklung Ratingens eng mit…

Weiterlesen »

Verkehrssituation Hauser Ring entschärfen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragt für den Bezirksausschuss Mitte die Aufnahme des Tagesordnungspunkts: Verkehrssituation auf dem Hauser Ring entschärfen Die Situation am Hauser Ring ist morgens an Schultagen für alle Verkehrsteilnehmer untragbar, vor allem für die Schwächsten auf dem Schulweg zur Anne-Frank-Grundschule, sowie für die Radfahrer. Die Autos stauen sich auf dem Hauser Ring vom Hol- und-Bring-Parkplatz vor der Anne-Frank-Schule. Eltern und Kinder überqueren den Hauser Ring an den Kreuzungen…

Weiterlesen »

Wiedereinführung einer Baumschutzsatzung

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, wir beantragen für die Sitzung des UKKNA am 16.06.21 folgenden Punkt auf die Tagesordnung zu setzen: Wiedereinführung einer Baumschutzsatzung Begründung:Nachdem der alte Rat 2017 die Wiedereinführung einer Baumschutzsatzung mehrheitlich abgelehnt hat, halten wir es für zeitgemäß, erneut darüber nachzudenken. Folgen der Klimaveränderung wie Erhöhung der Durchschnittstemperatur, langanhaltende Hitzeperioden im Sommer, längere Trockenphasen einerseits, zunehmende Starkregenereignisse andererseits, häufigere Stürme sowie Parasiten (wie der Borkenkäfer) und Baumkrankheiten haben sich bereits auf die Stadtnatur…

Weiterlesen »