Demonstration

100.000 Menschen protestieren gegen Atomkraft

Rund 100.000 Menschen, darunter auch eine Gruppe der Ratinger Grünen um die Orts- und Kreisvorsitzende Mareike Grigo, haben am Samstag gegen die Atompolitik der schwarz-gelben Bundesregierung protestiert. Symbolisch umzingelten und besetzten sie das Regierungsviertel rund um den Reichstag und machten ihrem Unmut Luft.

„Die Energiepolitik der Regierung ist knüpft da an, wo die Mehrwertsteuersenkung für Hoteliers angefangen hat. Angela Merkel und ihr Kabinett machen Gefälligkeitspolitik für Großkonzerne, nicht Politik für unser Land. Das ist beschämend und einer demokratisch legitimierten Regierung unwürdig“, stellt die Grüne Orts- und Kreisvorsitzende Mareike Grigo klar. Die Grünen versprechen der Regierung einen heißen Herbst – und wissen sich damit in guter Gesellschaft mit der Mehrheit der Bevölkerung und vielen Organisationen wie Campact, attac und dem BUND.

Demo zum Tschernobyltag (24. April)

Atomausstieg jetzt!

24. April: Demo zum Tschernobyltag / Zwischenlager Ahaus (NRW)

Am 24. April um 12.30 Uhr beginnt am Bahnhof Ahaus die zentrale NRW-Atomausstiegs-Demo zum Atommüll-Zwischenlager Ahaus. Dort sollen in der kommenden Zeit 1800 Behältern mit schwach- und mittelverstrahlten Atommüll ankommen.

Beginn der Demo ist um 12.30 am Bahnhof in Ahaus. Dort wird es nach ein paar Redebeiträgen einen bunten und lauten Demozug zum Atomlager in Ahaus-Ameln geben (ca. 4 Kilometer), wo es eine Abschlusskundgebung geben wird. Die Demo wird von einem Trecker-Treck. begleitet. Busse können nach der Ankunft am Bahnhof in Ahaus direkt weiter zum Atomlager fahren und dort parken, sodass niemand nach der Demo zum Bahnhof zurücklaufen muss. Das ungefähre Ende der Demo ist für 17 Uhr geplant.

Aus diesem Anlass haben wir am Samstag, den 24. April einen Bus gemietet:

Abfahrt 10 Uhr am Ratinger Stadion, Stadionring.
Kostenbeteiligung 5€, Kinder frei
Rückkehr ca 17-18 Uhr
Verbindliche Anmeldung bitte unter: ratingen-ahaus@web.de

(mehr …)