Bildung für alle – Unsere Schullandschaft braucht Vielfalt

Bildung bereichert nicht nur die persönliche Zukunft des Einzelnen, sondern ist auch Voraussetzung für Mitwirkung und Mitgestaltung in der Gesellschaft. Schule soll, neben der Wissensvermittlung, die Grundlagen schaffen, junge Menschen zu selbständigen, eigenverantwortlichen Persönlichkeiten heranzubilden. Schule ist der Ort, in der soziales und solidarisches Zusammenleben aller gesellschaftlichen Gruppen praktiziert wird.
Hier stehen wir vor gewaltigen Herausforderungen:

Ausgelöst durch die UN-Behindertenrechtskonvention, trat im Oktober 2013 das 9. Schulrechtsänderungegesetz in Kraft. Kinder mit Förderbedarf haben nun das Recht in den Regelschulen gleichzeitig mit den anderen Kindern inklusiv unterrichtet zu werden.

Wir Grüne fordern und fördern die Einrichtung einer Sekundar- und/oder einer Primusschule als Schulversuch des gemeinsamen Lernens bis Klasse 10, sowie die Verankerung der inklusiven Beschulung im Schulentwicklungsplan.

Wir fordern weiterhin:

– die bedarfsgerechte und notwendige Ausstattung mit Lehr- und Lernmaterial

– die notwendige räumliche Erweiterung der Schulen um inklusives Lernen möglich zu machen

– den bedarfsgerechten Ausbau auch der weiterführenden Schulen zu Ganztagsschulen,

– die Einrichtung von barrierefreien Mensen und Aufenthaltsräumen

– anforderungsgerechte Integrationshelfern

– SchulsozialarbeiterInnen für jede Schulform

– Spezielle Fördermaßnahmen für Kinder aller gesellschaftlichen Gruppen

– ökologische Gestaltung der Schulhöfe als naturnahen Erlebnisraum

– saubere Schulen und auch am Nachmittag geöffnete, saubere Schultoiletten

– energetische Sanierung aller Schulen und Versorgung mit erneuerbaren Energien.

 

 

 

Weiter mit
Bildung für alle – Weiterentwicklung unserer Kitas  

zurück zu
Energie – Erneuerbare Energien und Zu Hause Strom

zum
Inhaltsverzeichnis

.

.

.

.

 

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld