Umwelt – Baumschutzsatzung

Ratingen schützt die Bäume

Ratingen hat keine Baumschutzsatzung. Ersatzlos ist diese gegen den Widerstand der GRÜNEN im Jahr 2012 durch den Rat abgeschafft worden. Die Folgen sind in der gesamten Stadt sichtbar und spürbar. Alte, grosse und das Stadtbild prägende Bäume, wie z.B. die Platane an der Bechemer Straße, sind verschwunden. Selbst Ersatzpflanzungen sind nun nicht mehr erforderlich.

Eine 100-jährige Buche absorbiert jährlich 6,3 t Kohlendioxyd und verbessert das Stadtklima durch Feinstaubfilterung, Temperaturausgleich und Wasserspeicherung. Sie bietet einer Unzahl von Tieren Behausung und erfreut Generationen von Bürgerinnen und Bürger.

Wir GRÜNE fordern, eine Satzung zum Schutz der Bäume auch in Ratingen wieder einzuführen, wie sie in vielen Nachbarstädten selbstverständlich ist. Besonders wertvolle Bäume müssen geschützt, unvermeidliche Fällungen durch Ersatzpflanzungen kompensiert und der Baumbestand in der Summe erhalten bleiben.

 

Weiter mit
Umwelt – Umweltzentrum Blauer See

Zurück zu
Umwelt – Ratingen muss Grün bleiben

zum
Inhaltsverzeichnis

.

.

.

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld