Westbahn gehört in den Ausbauplan des Bundes

Susanne Stocks – Fraktionsvorsitzende

Die Grünen in Ratingen unterstützen ausdrücklich die Aufnahme der Ratinger Weststrecke in die Projektliste der Bezirksregierung Düsseldorf zur Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplans 2015.

„Bei der Ratinger Weststrecke ist schon heute absehbar, dass erhebliche Kapazitätsengpässe durch den steigenden Güterfernverkehr auf dem Abschnitt zwischen Duisburg über Ratingen bis Düsseldorf entstehen. Ohne Ausbau der Strecke wird die Aufnahme von Personenverkehr durch das Wachstum der Gütertransporte blockiert. Als Grüne begrüßen wir jeden Gütertransport auf der Schiene. Aber die Mobilität der Menschen darf nicht hinter Gütertransporten zurückstehen. Um also die von allen Fraktionen gewünschte Ratinger Westbahn zu realisieren, muss die hierzu notwendige Erweiterung in den Ausbauplan des Bundes für das Schienennetz aufgenommen werden. Notwendig ist der Bau eines dritten Gleises zwischen Duisburg-Wedau und Düsseldorf-Rath sowie der Bau einer zweiten Tunnelröhre am Staufenplatz. Die Stadtteile Lintorf und West würden hiervon doppelt profitieren. Neben der Anbindung an den Schienenverkehr würde dieser Ausbau eine lärmtechnische Nachrüstung entlang der Strecke sicherstellen und dies mit einer regional verträglichen Abwicklung des Güterfernverkehrs verbinden. Der Regionalrat Düsseldorf ist aufgefordert den notwendigen Ausbau der Ratinger Weststrecke für den Bundesverkehrswegeplan anzumelden.  Die Grünen in Ratingen unterstützen die Initiative der Grünen in Düsseldorf aber auch ausdrücklich die Initiative des Kreises Mettmann.“, so die Fraktionsvorsitzende Susanne Stocks.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld