Beitragsfreiheit in Kitas rückwirkend ausgeweitet.

Jetzt profitieren alle von der Geschwisterregelung in Kita und OGS.

Die Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses und Grüne Ratsfrau Susanne Stocks freut sich, dass die zuletzt beschlossene Beitragsbefreiung von sieben Monaten nun auf ein volles Jahr ausgeweitet wird. „Unser grüner Vorstoß fand erfreulicherweise schon im Jugendhilfeausschuss eine deutliche Mehrheit. Im Rat wurde es dann als gemeinsamer Antrag von Grünen, BU und SPD durchgesetzt. Auch die Geschwisterregelung wurde deutlich familienfreundlicher gefasst. Ab dem vorletzten Jahr in einer Kita müssen für weitere Geschwister in der Kita keine Beiträge mehr gezahlt werden. In der OGS reduziert sich der Beitrag auf 50 Prozent.“ 

Für den Antrag, die erhöhten Gebühren für sogenannte „gemeindefremde“ Kinder abzuschaffen, fand sich leider keine Mehrheit. „Wir halten diese Regelung für alltagsfremd und arbeitnehmerfeindlich. Sie erschwert vor allem die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Wer in Ratingen arbeitet, dem sollten auch keine erhöhten Gebühren für die Betreuung des Kindes in unseren Kitas aufgebrummt werden“, erläutert Ute Meier, grünes Mitglied im JHA. „Grotesk sind diese erhöhten Gebühren vor allem für die Kinder von Erzieherinnen, die in Ratingen arbeiten und einen Platz für Ihre Kinder brauchen. Hier sollte die Stadt eine vorbildliche Arbeitgeberin sein und auf erhöhte Gebühren verzichten. „Grotesk sind diese erhöhten Gebühren vor allem für die Kinder von Erzieherinnen, die in Ratingen arbeiten und einen Platz für ihre Kinder brauchen. Hier sollte die Stadt eine vorbildliche Arbeitgeberin sein und auf erhöhte Gebühren verzichten. Zusätzlich sehen wir beim viel beklagten Fachkräftemangel hier den Anreiz, auch für auswärtige Kinder bezahlbare Betreuungsmöglichkeiten anzubieten und so Fachkräfte für Ratingen zu gewinnen.“, so Susanne Stocks. Benachbarte Kommunen wie z.B. Düsseldorf würden nicht nicht zwischen „gemeindeeigenen“ und „gemeindefremden“ Kindern trennen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.