Fraktionsspitze bestätigt

Barbara Esser

Hermann Pöhling

In ihrer Sitzung am vergangenen Montag bestätigte die Ratinger Grünenfraktion Hermann Pöhling als Vorsitzenden und Barbara Esser als seine Stellvertreterin. Ihre Amtszeit läuft nun satzungsgemäß bis zum Ende der Ratsperiode. Das Ergebnis fiel wie erwartet jeweils einstimmig aus.

„Wir blicken mit Zuversicht auf die nächsten drei Jahre, an Arbeit wird es nicht mangeln,“ sagt Hermann Pöhling schmunzelnd. „Allein der Blick auf das Klimaschutzkonzept, die Mobilität in Ratingen und einzelne wichtige Projekte wie der Ostbahnhof werden uns nicht untätig lassen.“

Grüne begrüßen Erweiterung von DKV – unter Beachtung des B-Plans!

Edeltraud Bell

In der gemeinsamen Sitzung von Bezirksausschuss Mitte und Stadtentwicklungsausschuss am Dienstag wiederholten die Grünen ihre Ablehnung, der Firma DKV einen Bauvorbescheid zu erteilen, der ungewöhnlich weitgehende Befreiungen von den Bestimmungen des Bebauungsplans vorsieht. „Wir begrüßen die Absicht von DKV, ihre Firmenzentrale durch ein weiteres Gebäude zu erweitern, und sind überzeugt, dass das möglich ist im Rahmen der Bestimmungen des bestehenden B-Plans“, so Edeltraud Bell, sachkundige Bürgerin der Grünen im Stadtentwicklungsausschuss.

Der B-Plan für das Gewerbegebiet an der Balcke-Dürr-Allee wurde unter Berücksichtigung von sachlichen Gründen wie ein einheitliches Erscheinungsbild des Quartiers und Beachtung der nachbarschaftlichen Belange der Anlieger der Hugo-Schlimm-Straße erstellt. An diesen Gründen habe sich nichts geändert, also sei der B-Plan zu beachten, denn die Bürger (mehr …)

Jetzt unterschreiben:

Stoppt Sozial- und Umweltdumping mit Steuergeldern in NRW!

Kaum im Amt, plant die schwarze-gelbe Landesregierung in NRW eine ungeheuerliche Gesetzesänderung: Im Tariftreue- und Vergabegesetz – das Gesetz, das Mindestanforderungen bei der Vergabe öffentlicher Aufträge an die Auftragnehmer in aller Welt festlegt – wollen Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) und FDP-Fraktionsvorsitzender Christian Lindner fast alle sozialen und ökologischen Standards streichen. Was als “Entfesselungspaket” daherkommt, ist in Wahrheit ein einziger sozialer Kahlschlag. Bitte helft/helfen Sie mit, dies zu verhindern und unterschreibt/unterschreiben Sie die Petition, die ich gemeinsam mit der Grünen NRW-Landtagsabgeordneten Berivan Aymaz gestartet habe: Stoppt Sozial- und Umweltdumping mit Steuergeldern in NRW!

Link, um die Petition direkt zu unterzeichnen: HIER

Das haben Lindner und Laschet konkret vor: Steuergelder sollen zukünftig wieder auch an Firmen fließen (mehr …)

Grüne zur Westbahn

Grüne Ratingen bringen die Ratinger Weststrecke für den Personenverkehr voran.Die Grünen fürchten, durch den Wechsel in der Landesregierung könnte eine erhebliche Verzögerung in der weiteren Planung der Reaktivierung der sogenannten Westbahn eintreten. Offenbar wird ein neuer ÖPNV-Bedarfsplan zur Vorlage bei der Bundesregierung erstellt. Das gesamte von den anliegenden Kommunen geforderte Bahnprojekt könnte sich dadurch um Jahre verzögern.

„Wir wollen nicht nur den Radverkehr mit Radschnellwegen fördern,“ sagt Christian Otto, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Fraktion in Ratingen, „wir sehen gerade in der Revitalisierung des Schienenpersonenverkehrs auf der Westbahn (mehr …)

Glyphosat – Bundesregierung unter Druck!

„Die Macht der Konzerne: dank Bayer / Monsanto 80% weniger Insekten und 60% weniger Vogel Brutpaare. Und dazu Landwirte die Hungersnöte an die Wand malen wenn sie nicht jedes „Fremdkraut“ mit Unmengen Glyphosat vernichten dürfen – was angesichts riesiger hochsubventionierter Lebensmittelexporte und 20 Millionen Tonnen vernichteter Lebensmittel in der BRD wie ein schlechter

Sven Giegold MdEP

Witz daherkommt.“  Kommentiert Felix Gorris, grünes Kreistagsmitglied  den aktuellen Stand zur Nutzung von Glyphosat.

Doch Sven Giegold, Mitglied des Europaparlaments u.a. für den Kreis Mettmann, zeigt einen Hoffnungsschimmer auf, der nun allerdings die aktuelle Bundesregierung neu unter Druck setzt.

Glyphosat: Frankreich will gegen Zulassung stimmen – jetzt muss sich
auch die Bundesregierung besinnen

(mehr …)

Wohnmobilstellplatz am Angerbad?

Susanne Stocks und Hermann Pöhling

Die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen begrüßt die Bemühungen um einen Wohnmobilstellplatz in Ratingen. Sie hat soeben beantragt, das Thema direkt in der Sitzung des Ausschusses für Kultur und Tourismus am 13. September zu beraten. Tenor: die Verwaltung möge rechtzeitig zu den Haushaltsberatungen eine aktualisierte Vorlage mit Kostenschätzung vorlegen.

Ratsmitglied Susanne Stocks erinnert daran, dass die Verwaltung selbst schon in der Vorlage 212/2007 einen großen Bedarf für einen Wohnmobilstellplatz in Ratingen bestätigt hat. Der damalige Beigeordnete Tratzig teilte der Politik sogar am 10. Oktober 2007 mit: „Die Stadt Ratingen wird zukünftig auf dem Parkplatz hinter dem Angerbad Stellplätze für Wohnmobile zur Verfügung stellen. Mit der Herrichtung der Plätze ist das Dezernat IV federführend befasst. Mit näheren Informationen ist im November zu rechnen.“ Dabei blieb es dann.

Der Fraktionsvorsitzende Hermann Pöhling ergänzt: „Der Ausschuss trägt den Titel Tourismus in seinem Namen. Das Thema Wohnmobilstellplatz ist eine gute Gelegenheit, diesen Anspruch mit Leben zu erfüllen.“

Britta Haßelmann kommt nach Ratingen

Britta Haßelmann, parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen Bundestagsfraktion, ist am Samstag, dem 19.08.2017, zwischen 10.00 Uhr und 12.30 Uhr in Ratingen in die Oberstraße gegenüber Peter und Paul.
Britta Haßelmann setzt sich unter anderem für starke Städte und Gemeinden ein: „Ich setze mich in Berlin dafür ein, dass der Bund die Kommunen finanziell stärker unterstützt, damit sie ihre Aufgaben wieder besser selbst erbringen können. Es muss sichergestellt sein, dass unsere Stadt- und Gemeinderäte so ihre politische Steuerungsfähigkeit behalten und ihre demokratische Kontrolle ausüben können.“

Die Ratinger Grünen unterstützen die Spitzenkandidatin der NRW Landesliste mit einem Kaffeemobil, das leckeren, frisch gebrühten Kaffee kostenlos ausschenkt. Das Thema „fairer“ Konsum und weniger Verpackungmüll wird so genussvoll thematisiert.

Mit dabei ist Ophelia Nick, die Direktkandidatin der Grünen für Ratingen. Ophelia Nick ist Tierärztin und Expertin für landwirtschaftliche Fragen, Tierhaltung, Ernährung und Verbraucherschutz: „Wir brauchen eine echte Wahlfreiheit für Verbraucherinnen und Verbraucher, durch klare Kennzeichnung. Die Rahmenbedingungen der Landwirtschaft müssen sich so ändern, dass Haltungen, unter denen Tiere leiden, oder Pestizide, die z.B. nachweislich Bienen schaden, nicht mehr zugelassen werden.“
Klar, der frisch gebrühte Kaffee aus dem Kaffemobil ist nicht nur köstlich aromatisch, sondern auch bio.

Auf Achse für Frieden und Abrüstung

FriedensFahrradtour NRW 2017! 05.-12. August von Köln nach Bielefeld

Am 12. August ist in Bielefeld die FriedensFahrradtour NRW 2017 nach einer tollen Woche zu Ende gegangen. Nach einer Fahrt durch Dauerregen kamen die RadlerInnen am Mittag auf dem Jahnplatz an. Dort hatten Friedensfeunde aus Bielefeld und Herford im Regen ausgeharrt und hießen die RadlerInnen mit Gesang, Reden, heißem Kaffee, Kuchen und Brötchen (mehr …)