E-Books für Ratingens Stadtbibliothek

„Es wird Zeit, dass sich die Stadtbibliothek der steigenden Nachfrage zur Ausleihe von E-Books und E-Papers stellt.“ sagt Barbara Esser, Grünes Ratsmitglied im Kulturausschuss. „Bereits vor zwei Jahren gab der Rat der Stadt Ratingen der Verwaltung den Auftrag, die Einrichtung eines Online-Verleihs zu prüfen und dem Rat vorzustellen. Dies fordern wir nun ein.“
Immer mehr Bürgerinnen und Bürger nutzen zu Hause und unterwegs die vielfältigen elektronischen Medien. Alle anderen Städte im Kreis sind mit einem entsprechenden Angebot up to date. Die Industrie entwickelte die Software in den letzten Jahren so weiter, dass nun mit fast jedem Lesegerät Downloads durchgeführt werden könne. Und das sogar bequem von zu Hause per Internet, leglich eine Kundenkarte der Stadtbibliothek vorrausgesetzt.
„Ich weiß nicht warum sich eine Stadt, die sich selbst sonst als so modern darstellt,“ so Susanne Stocks, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN, „einen solchen Trend verschläft und sich nicht zeitgemäß aufstellt.“
Im kommenden Kulturausschuss stellen die Ratingen GRÜNEN folgenden Antrag:

Antrag Einführung von E-Books in der Stadtbücherei Ratingen

Frau
Margarete Paprotta.
Vorsitzende des Kulturausschusses
der Stadt Ratingen

Im Hause

Sehr geehrte Frau Paprotta,

in seiner Sitzung vom 22.05.2012 beschloss der Rat der Stadt Ratingen:

1.      Die Stadtbibliothek Ratingen wird beauftragt die Möglichkeiten der elektronischen
Medienausleihe weiter zu beobachten, bis sich attraktive und die finanziellen
Ressourcen schonende Wege eröffnen. Bis zu diesem Zeitpunkt wird die Bibliothek systema-tisch über die auf der Homepage angebotenen Linksammlungen zu kostenfreien
elektronischen Medien informieren.
2.      Die Beratung über die Möglichkeiten der elektronischen Medienausleihe wird auf Wiedervorla-ge vor die Haushaltsberatungen Ende des Jahres gelegt. Zu den Beratungen soll ein Vertreter einer erfahrenen Anwender-Einrichtung eingeladen werden.
3.      Die Verwaltung wird beauftragt, in Erfahrung zu bringen, ob ggf. eine kreisweite gemeinsame elektronische Medienausleihe für die Stadt Ratingen von Vorteil sein kann.

Dieser Beschluss wurde bisher nicht umgesetzt.

In neun von zehn Städten des Kreises Mettmann besteht mittlerweile die Möglichkeit, sich über öffent-liche Bibliotheken E-Books auszuleihen. Nur die Stadt Ratingen hinkt der Entwicklung hinterher. Die Nachfrage nach E-Papers sowie besonders bei Neuerscheinungen nach E-Books ist stark ansteigend. Dank neu entwickelter Software sind für Kunden einer Stadtbibliothek Downloads inzwischen auf na-hezu alle Lesegeräte – auch von zu Hause aus – möglich.
Es ist höchste Zeit, dass die Stadt Ratingen eine solche Ausleihe ermöglicht.

Wir beantragen die Einführung der Ausleihe von E-Books/E-Papers über die Stadtbibliothek Ratingen.

Gute Informationen zum Verfahren bietet zum Beispiel das Portal http://www.onleihe.net/ .

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld