Fahrradständer für die Stadtbahnhaltestelle Ratingen-Felderhof gefordert

Fahrradabstellanlage an der Straßenbahnhaltestelle Felderhof – längst überfällig

Pressemitteilung
Eine gute Infrastruktur für den Radverkehr, daran mangelt es Ratingen nach wie vor. Selbst 100.000€ im Haushalt der Stadt, die auf Antrag der Grünen für Radwegebau bewilligt wurden, ändern nichts daran, weil die notwendige Planungskapazität fehlt.

Auch die Fahrradabstellanlagen an den Bus- und Straßenbahnhaltestellen sind häufig nicht zufriedenstellend, nicht ausreichend oder fehlen ganz. An einigen besteht massiver Handlungsbedarf, so an der Straßenbahnhaltestelle Felderhof. Christian Otto, verkehrspolitischer Sprecher der grünen Fraktion: „Diese Haltestelle ist die Anbindung für die BürgerInnen aus Felderhof, Eckamp und West an die Straßenbahnlinie nach Düsseldorf und vor allem für PendlerInnen von großer Bedeutung. Das Fahrrad ist aufgrund der Entfernung der ideale Zubringer, aber Räder können bislang lediglich an den vor Ort vorhandenen Verkehrsschildern und Absperrgittern gesichert abgestellt werden. Daher muss dringend eine Fahrradabstellanlage her.“

Da direkt am Bahnsteig kein Platz für eine Abstellanlage ist, muss auf die westliche Straßenseite ausgewichen werden. Hier machen die Grünen auch schon einen konkreten Vorschlag: „Genau gegenüber ist eine kleine Fläche im Zusammenhang mit der Gasleitung befestigt worden,“ so Edeltraud Bell, sachkundige Bürgerin im Stadtentwicklungsausschuss, „dort wäre ausreichend Platz für mindestens 10 Radbügel, die als Sofortmaßnahme zügig aufgestellt werden könnten.“  Zu einem späteren Zeitpunkt sollte eine bedarfsgerechte Erweiterung der Anlage geprüft werden.

Auch eine grundsätzliche Überprüfung bestehender Anlagen halten die beiden Grünen für sinnvoll und weisen beispielhaft auf die ständig überbelegten Stellplätze an der Haltestelle Gerhardstraße hin.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld