Ophelia Nick

Bundestagskandidatin für die Städte Ratingen, Heiligenhaus, Velbert und Wülfrath.

Datum/Zeit Veranstaltung
26.09.2021
GRÜN wählen - Klimaschutz geht nur sozial

Aktuelles aus Ratingen

  • Grüne fordern Entlastung bei städtischen Gebühren
    Das Gerichtsurteil zur Abschaffung der Verzinsung von Steuerguthaben und -rückständen sollte nach Ansicht der Ratinger Grünen auch Folgen haben für die fiktiven Zinsen in den Gebührenhaushalten der Stadt. „Die Höhe der Gebühren sollte stets die echten Kosten abbilden und keinen Beitrag zum allgemeinen Haushalt liefern“, so Dieter Koenemann, finanzpolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion. In die Gebührenrechnung gehen nicht die wirklich gezahlten Zinsen ein, sondern mit Hilfe eines fiktiven Zinssatzes gerechnete. Dieser liegt aktuell bei 5…
  • A 3-Ausbau in Ratingen aus der Zeit gefallen
    Der in Berlin von der großen Koalition beschlossene Bundesverkehrswegeplan 2030 sieht den erneuten Ausbau der A3 von Leverkusen bis Dinslaken vor. Von sechs soll nochmals auf acht Fahrspuren erweitert werden. „Wir, Ratinger Bürgerinnen und Bürger und Grüne, sind sehr verwundert, wie wenig der geplante A3-Ausbau in der Ratinger Stadtführung diskutiert wird. Im Gegensatz zu den südlichen Städten des Kreises Mettmann, wo es enormen Widerstand durch Bürgerinitiativen (z.B. www.3reicht.de) und Protest gibt, scheint der geplante Ausbau…
  • Grünes Bio-Burgermobil in Ratingen
    21.09.2021 von 11 bis 13 Uhr Bio, lecker, regional die Grünen Ratingen zeigen am 21.9 auf dem Marktplatz in Ratingen, warum gutes Essen und eine gute Politik zusammengehören. Ein grüner mobiler Bio-Imbiss macht dort von 11 bis 13 Uhr Station. Die Grünen Wahlkämpfer*innen bieten dort kostenlos kleine mediterrane Hamburger an und informieren außerdem über das Grüne Wahlprogramm zur Bundestagswahl am 26. September. Regional und umweltverträglich produzierte Lebensmittel zu fördern sind ein wichtiger Schwerpunkt der Partei.…
  • Aus für den Bebauungsplan Voisweg?
    „Manchmal kommt ein Paukenschlag auch ganz leise daher“, kommentiert Christian Otto, Musiker und Fraktionsvorsitzender der Ratinger GRÜNEN.Am Ende der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses am Donnerstag letzter Woche verkündete Bürgermeister Pesch, in Personalunion auch kommissarischer Planungsdezernent, in dürren Worten das vorläufige Ende des Bebauungsplanverfahrens für das ebenso ambitionierte wie umstrittene Bauprojekt am Voisweg. Die Verwaltung werde sich in dieser Ratsperiode nicht mehr damit beschäftigen. Die Begründung sei so einfach wie ernüchternd, berichtet Ute Meier, Ottos Stellvertreterin und ebenfalls Mitglied im Ausschuss:…
  • GRÜNE: Hauser Ring sicher machen
    Die Schule hat wieder begonnen und damit auch die morgens an Schultagen für alle Verkehrsteilnehmer untragbare Situation am Hauser Ring, besonders für die Schwächsten auf dem Schulweg zur Anne-Frank-Grundschule. Die Autos stauen sich vor dem Hol- und-Bring-Parkplatz vor der Anne-Frank-Schule, Eltern und Kinder überqueren den Hauser Ring an den Kreuzungen der querenden Straßen, mitten im Berufsverkehr. Erst kürzlich hatte sich erneut ein Vorfall an der Kreuzung Hauser Ring / Brügelmannweg ereignet. „Ich freue mich über die Zustimmung aller Fraktionen zu unserem Antrag…
  • GRÜNE schlagen Standort für Kulturzentrum vor
    Der Kulturausschuss beauftragte in seiner Sitzung am 10. Juni 2021 die Verwaltung mit der Prüfung geeigneter Gebäude für ein spartenübergreifendes freies Kulturzentrum. Der Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wurde von allen Fraktionen unterstützt und einstimmig beschlossen. „Die Verwaltung soll ein für diese Zwecke geeignetes Gebäude kaufen oder langfristig mieten und Ratinger Künstlerinnen und Künstlern kostengünstig überlassen“, so Michael Schäfer, sachkundiger Bürger der GRÜNEN im Kulturausschuss. Zur Entwicklung einer alternativen Kulturszene sei ein fester Standort…
  • Ratinger Öffnung für Flüchtlinge aus Afghanistan
    Die dramatischen Bilder aus Afghanistan machen betroffen und traurig. „Mit steigender Zahl der Binnenflüchtlinge in Afghanistan sollten sich alle EU-Länder darauf vorbereiten, dass viele Menschen ihr Land verlassen werden“, so Ute Meier, stellv. Fraktionsvorsitzende der Ratinger Grünen. Europaweit müssten deshalb Flüchtlingskontingente verabredet werden. Die katastrophalen Fehler der Flüchtlingskrise 2015 dürften sich nicht wiederholen. Die Position der Grünen: Wir können nicht darauf warten, dass sich alle EU-Länder auf Kontingente einigen. Es muss eine Koalition der Willigen…
  • GRÜNER Bundestagsabgeordneter Krischer kommt nach Langenfeld
    Im Rahmen seiner Sommertour zur Bundestagswahl 2021 kommt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Oliver Krischer in den Kreis Mettmann. Am 24. August besucht er auf Einladung des grünen Kreisverbandes die Stadt Langenfeld und wird am Further Moor das Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Mitgliedern der „Bürgerinitiative 3reicht!“ suchen. Auch die GRÜNEN DirektkandidatInnen für die Wahlkreis Mettmann Nord und Süd Ophelia Nick und Roland Schüren, werden bei dem Besuch von Oliver…
  • Mit blauem Auge davongekommen
    Christian Otto, grüner Fraktionsvorsitzender, bringt es auf den Punkt: „Ratingen ist noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen!“ Otto weiter: „Die Leidtragenden durch die Überflutungen z.B. im Angertal mit der Auermühle, in Lintorf durch den Dickelsbach sowie den Schwarzbach am Niederbecksweg und am Felderhof haben unser Mitgefühl.“Katastrophale Folgen wie in anderen Regionen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz blieben Ratingen jedoch erspart. Otto, der auch Vorsitzender des Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Klimafolgenanpassung und Nachhaltigkeit, kurz UKKNA ist, fragt…

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.