Neue Leitung Stadtarchiv

Neue Leitung Stadtarchiv

Die Grüne Fraktion Ratingen fordert für das Stadtarchiv eine neue eigene Leitung, die sich ganz auf diese Aufgabe konzentrieren kann.

„Die Stadt Ratingen steht vor den umfangreichen Vorbereitungen für das Stadtjubiläum 2026“, sagt Barbara Esser, kulturpolitische Sprecherin der Grünen Fraktion, „Das Stadtarchiv ist das Gedächtnis unserer Stadt. Alle historischen und aktuellen Dokumente müssen professionell archiviert werden.“ Zudem stehe das Stadtarchiv vor der großen Herausforderung der digitalen Archivierung sämtlicher Unterlagen.

Nach dem Weggang bzw. der Pensionierung zweier wichtiger MitarbeiterInnen des Ratinger Stadtarchivs (Frau Dr. Münster und Herr Kleine Vennekate)  ist die schnelle Wiederbesetzung beider Stellen dringend geboten. Auch war die Zusammenlegung der beiden Leitungsfunktionen Medienzentrum/Stadtarchiv aus Sicht der Grünen eine Fehlentscheidung.

In den vergangenen Jahrzehnten sind unter der Leitung von Frau Dr. Münster herausragende Publikationen erfolgt, die auch weit über Ratingen hinaus Beachtung gefunden haben. Seit der Zusammenlegung mit der Leitung der Medienzentrums ist die Anzahl dieser Veröffentlichungen leider zurückgegangen.

„Vor diesem Hintergrund halten wir die Aufstockung des Stellenplans um eine wissenschaftlich qualifizierte Fachkraft mit Befähigung zur Leitung des Stadtarchivs Ratingen für angemessen und dringend erforderlich“, Barbara Esser weiter, „Die Bewilligung dieses Antrages im Kulturausschuss und Rat hätte in der Konsequenz zur Folge, dass auch das Medienzentrum wieder eine eigenständige Leitung erhält.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel