Radverkehrsverbindungen

RadSchnellTour_0006

10.000 Pendler*innen von Ratingen nach Düsseldorf, 5.000 von Düsseldorf nach Ratingen täglich. Die Alternative: Radschnellwege, hier die Toulouser Allee, Düsseldorf

Im Herbst 2012 thematisierten die Ratinger Grünen Radschnellwege unter anderem nach Düsseldorf. Unsere Nachbarkommunen erstellen derzeit erste Konzepte. So  stellte die Stadt Düsseldorf der Presse ihre ersten Planungen zu ihren innerstädtischen Hauptrouten sowie den damit verbunden Radschnellwegen u.a. in den Rheinkreis Neuss, Duisburg und Kreis Mettmann vor. Es ist von besonderem Interesse, die parallelen Planungen in unserer Stadt zu erfahren. Vor dem Hintergrund beantragen wir für die Sitzung des Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und demografische Entwicklung am 27.11.2014 beantragen wir die Aufnahme des Tagesordnungspunktes Radverkehrsverbindungen:

Die Verwaltung wird geben, in der folgenden Sitzung des Ausschusses einen Sachstand zu den Planungen der Radverkehrsverbindungen in die benachbarten Kommunen zu geben.

Dabei liegt der Focus nicht nur auf Düsseldorf. Duisburg und vor allem Essen werden von Ratinger Pendler*innen gerne per Rad statt mit PKW angefahren.

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld