Krause Glucke

 
Was verbirgt sich denn hinter diesem Namen?
Eine Legerin? Nein.
Eine Henne? Ja!
„Die Krause Glucke ist ein essbarer Pilz,“ so der Grüne Ratsherr und Pflanzenfreund Christian Otto schmunzelnd, „Sie wird auch Fette Henne genannt.“
Otto wies jedoch jede Änlichkeit des Pilzes mit seiner Haarpracht strikt von sich.

Krause Glucke oder Fette Henne bei Wikipedia

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.