Grüne: Bebauung für den Voisweg verhindern

„Es ist uns zu wenig, dass die Verwaltung nur darüber informierte, sie würde die Arbeiten an dem Satzungsverfahren für den Bebauungsplan Voisweg zurückstellen“, sagt Ute Meier, Vizechefin der Grünen Fraktion. „Wir fordern in den kommenden Ausschüssen, den in der Ratssitzung am 29.06.2021 gefassten Beschluss zu Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans Voisweg /Schwarzer See aufzuheben und das Satzungsverfahren zu beenden.“

Anlass hierfür sind erhebliche Probleme bei der Entwässerung, die eine bauliche Inanspruchnahme des betroffenen Grundstücks verhindern.
Das Starkregen-Ereignis am 14.07.2021 hatte auch im Bereich des Voiswegs und der Neanderstraße Überflutungen zur Folge. Den gefährdeten Überflutungsbereich stellen die entsprechenden Prognosekarten auf www.flussgebiete.nrw.de für den Schwarzbach dar. Deshalb muss an dieser Stelle auf zusätzliche Bodenversiegelung verzichtet werden.

„Wir gehen noch einen Schritt weiter“, so Ute Meier, „Unsere Fraktion möchte die Flächen als Natur- oder Landschaftsschutzgebiet für den Voisweg/Schwarzer See gesichert wissen. Wir fordern die Änderung des Flächennutzungsplanes mit dem Ziel der Aufhebung der Wohnbaufläche und Änderung in einen Bereich zum Schutz der Landschaft oder zum Schutz der Natur.“
Hierzu soll die Verwaltung eine Beschlussvorlage erstellen.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.