Kita

Kita Mozartstraße noch in 2017 möglich

Susanne Stocks und Hermann Pöhling

Die grüne Fraktion begrüßt die Reaktivierung der ehemaligen Kindertageseinrichtung in der Mozartstraße im Stadtteil Homberg ausdrücklich. „Auf dieses Gebäude wurde bereits vor Jahren schnell und erfolgreich zurückgegriffen, als es beim Bau der Kita Oststraße Verzögerungen gab“, sagt Susanne Stocks, Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses.

„Gebäude und Außengelände machen einen guten Eindruck!“ überzeugte sich der grüne Fraktionsvorsitzende und Homberger Hermann Pöhling bei (mehr …)

Grüne fordern Lärmmessungen zu den Kita-Standorten in Tiefenbroich

Susanne Stocks und Hermann Pöhling

Die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen beantragt, die Beratung über den Standort der neuen Kita in Tiefenbroich zurückzustellen, bis die angekündigte Kita-Planung für das gesamte Stadtgebiet vorliegt. Für Tiefenbroich sollen parallel eigene Lärmmessungen durchgeführt werden, um die tatsächliche Lärmbelästigung zu ermitteln. Im Sinne eines „Worst-Case-Szenario“ müsse an den Standorten auch die vom Flughafen Düsseldorf beantragte Kapazitätserweiterung bei der Auswahl der Kita-Standorte zwingend einbezogen und berücksichtigt werden. Außerdem soll es eine Infoveranstaltung für die Eltern in Tiefenbroich mit einem Lärmexperten geben.

Zum Verwaltungsvorschlag sagt der Fraktionsvorsitzender der Grünen, Hermann Pöhling: „Die vorgenommene Standortsuche und -bewertung überzeugt uns nicht! Wir sind der Auffassung, dass dem Lärmschutz die höchste Bedeutung zukommt. Die Kriterien Verfügbarkeit, Flächengröße und Lage/Erreichbarkeit dem Kriterium Lärmschutzzone quasi gleichberechtigt gegenüber zu stellen, halten wir für nicht sachgerecht.“

Susanne Stocks, Vorsitzende des Jugendhilfe-Ausschusses, geht noch weiter: „Möglicherweise ist kein einziger der bisher genannten Standorte für eine Kita geeignet. Vielleicht muss dann zum Schutz der Gesundheit der Kinder ein Standort in wenig integrierter Lage ausgewählt werden, dies auch auf Kosten bester Erreichbarkeit!“

Kita Tiefenbroicher Straße

Edeltraud Bell

Edeltraud Bell

Endlich Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer im Eingangsbereich der Kita Tiefenbroicher Str.

Das Problem brennt den Eltern seit vielen Jahren unter den Nägeln: Im Eingangsbereich der Kindertagesstätte Tiefenbroicher Str. kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen beim Bringen und Abholen der Kinder, vor allem in der dunklen Jahreszeit. Autos rangieren in der engen Einfahrt vor und zurück, und Fußgänger*innen und Radfahrer*innen suchen sich dazwischen einen Weg zum Eingangstor der Kita. Es gibt nämlich keinen durchgehenden separaten Fußweg zum Eingangstor.
Dazu Katharina Langenhof, Mutter von Zwillingen: „Die Kinder laufen hinter den Autos her und können beim Rückwärtsfahren leicht übersehen werden, zumal die Zufahrt schlecht beleuchtet ist. Das ist eine Riesengefahrenstelle.“

Bei einer Elternratssitzung wurde Edeltraud Bell, stellvertretendes Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen im Bezirksausschuss Lintorf/Breitscheid und sachkundige Bürgerin im Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss, auf die gefährliche Situation aufmerksam: “Da muss etwas passieren, die Situation ist (mehr …)

Sicherer Weg zur Kita und zur Schule

Antrag auf Aufnahme auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Bezirksausschusses Lintorf/Breitscheid am 27.01.2011

Sehr geehrter Herr Birkenkamp, sehr geehrter Herr Maaßhoff,

wir beantragen folgenden Punkt auf die Tagesordnung des nächsten Bezirksausschusses zu setzen:

Erreichbarkeit der Kindertagesstätte und Grundschule für Radfahrer und Fußgänger nach Fertigstellung der Brücke an der Tiefenbroicher Str.

Begründung:

Nach der Fertigstellung der Brücke über die Bahnlinie an der Tiefenbroicher Str. werden Fußgänger und Radfahrer nach der Querung der Bahngleise nicht wie bisher auf der nördlichen Seite, sondern auf der südlichen Seite der Tiefenbroicher Str. auskommen. Das bedeutet, dass zukünftig die Tiefenbroicher Str. gequert werden muss, um die Kindertagesstätte und die Grundschule zu erreichen. (mehr …)