Antrag: Ratinger Demenzinitiative

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wir beantragen für die Sitzung des Sozialausschusses am 11.08.2022 folgenden Punkt auf die Tagesordnung zu setzen:

Einladung und Austausch: Ratinger Demenzinitiative

Begründung:
Die Ratinger Demenzinitiative hilft, berät, informiert und vermittelt rund ums Thema Demenz. Jedoch wurde der Initiative die Räumlichkeiten gekündigt. Seither berät die Initiative telefonisch oder über Hausbesuche. Aus Sicht der Betroffenen ist ein Anlaufpunkt aber sehr hilfreich.

Da seit der Kündigung die KlientInnen angefahren werden müssen, kann insgesamt weniger Beratung stattfinden. Wie uns Herr Goergen von der Initiative mitgeteilt hat, übersteigen die Anfragen die Kapazitäten des Angebots.

Hinzu kommt: Bereits jetzt ist abzusehen, dass der Bedarf noch ansteigen wird: In Ratingen leben gegenwärtig etwa 1500 Menschen mit Demenz. Die Zahl nimmt aufgrund der Bevölkerungsalterung kontinuierlich zu.

Gerne würden wir im Sozialausschuss die Perspektive von der Initiative, bzw. Herr Goergens, anhören und mit den anderen Fraktionen und Verwaltungsvertreterinnen über Möglichkeiten offen beraten.

Wir beantragen deshalb, das Thema „Ratinger Demenzinitiative“ auf die Tagesordnung zu setzen und Herrn Goergen sowie evtl. Frau Siegmund als Gast und Redner*in einzuladen.

Mit freundlichen Grüßen

Ute Meier, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
Annabell Fugmann, Ratsmitglied
Barbara Esser, Ratsmitglied

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.