Antrag: Heller Asphalt zur Klimafolgenanpassung

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

für die nächsten Sitzungen des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz, Klimaanpassung und Nachhaltigkeit sowie HAFA, StaMa und Rat bitten wir um die Aufnahme des Tagesordnungspunkts:

Heller Asphalt zur Klimafolgenanpassung

Straßenbeläge in unserer Region sind für gewöhnlich dunkel. Das liegt daran, dass der Asphalt mit dem hier vorhandenen Basalt hergestellt wird. In anderen Regionen werden hellere Gesteinsarten wie der Taunusquarzit beigemischt. Die Straßenoberfläche ist damit wesentlich heller als üblich und heizt sich nicht so schnell auf. Untersuchungen in Großstädten haben gezeigt, dass die hellere Deckschicht im Schnitt zu einer Abkühlung von bis zu acht Grad Celsius führen kann.
Getestet wurde der helle Belag vor Jahren bereits in Los Angeles. Die weißen Straßen sind dort Teil von umfassenden Maßnahmen, die die Klimatisierungskosten senken sollen.

Wir beantragen:
Die Verwaltung möge prüfen, ob heller Asphalt auch in Ratingen eingesetzt werden kann, um Hitzebildung entgegenzuwirken. Dieser soll bei umfangreichen Maßnahmen zum Straßenerhalt sowie auch bei Sanierung und Neubau von Radwegen eingesetzt werden, nicht bei kleineren Ausbesserungen.

Mit freundlichen Grüßen
Edeltraud Bell, 2. stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.