Ausbauoffensive für Fahrradabstellplätze im Straßenraum

Antrag für den Ausschuss für Stadtentwicklung und Mobilität am 04.02.2021

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

für die Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Mobilität am 04.02.21 und folgender Beschlussgremien für die Beratungen zum Haushaltsentwurf 2021 beantragen wir:

Produktbereich 09 – Produktgruppe 09.10:
Ausbauoffensive für Fahrradabstellplätze im Straßenraum: Mehr Platz für das Fahrrad in Ratingen schaffen

Brachliegende „Sperrflächen“ im bestehenden Straßenraum oder auch Schutzbügel an den Baumscheiben von Straßenbäumen sollen für die Schaffung von Abstellplätzen für Fahrräder aktiviert werden. Insbesondere in den Straßen mit ausgewiesenen Parken in Schrägaufstellung sind vor den Baumscheiben häufig „Sperrflächen“ markiert. Hier reicht der Platz für das Parken von KfZ nicht aus. Ein zusätzlicher Gewinn für eine nachhaltige Mobilität in Ratingen wird geschaffen, wenn diese „brach liegenden“ Verkehrsflächen für das Aufstellen von Fahrradbügeln genutzt werden. So werden in unmittelbarer Nähe der Wohnorte, der Arbeitsplätze oder der Einzelhandelsund Dienstleistungsbetriebe diebstahlsichere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder geschaffen.
In diesem Zusammenhang setzen andere Städte in Deutschland auch „mobile“ Lösungen ein, um die Akzeptanz und Nutzung bei Radfahrenden zu erproben. Hier sind die Abstellbügel für Fahrräder auf kleinen Einheiten in Anlehnung an eine Palette vormontiert und können bei auftretenden Problemen ohne weiteren baulichen Aufwand entfernt oder an eine andere Stelle versetzt werden.
An Baumscheiben können zusätzliche Fahrrad-Abstellplätze entstehen, in dem anstelle der üblichen Schutzbügel der Einbau von Fahrradbügeln vorgenommen wird. So wird einerseits der Baum bzw. die Baumscheibe vor Schäden durch einparkende Autos geschützt und gleichzeitig werden flächendeckend im Stadtgebiet Abstellmöglichkeiten für Fahrräder geschaffen.
Der Ausbau der Abstellmöglichkeiten für Fahrräder unterstützt die Verkehrswende zu einer nachhaltigen Mobilität in Ratingen und ist ein Beitrag zum Klimaschutz.

Auszahlung für Baumaßnahmen im Jahr 2021 (Erhöhung): 50.000,– Euro
Verpflichtungsermächtigung für die Folgejahre (Erhöhung): 50.000,– Euro

Mit freundlichen Grüßen

Christian Otto, Fraktionsvorsitzender
Martin Tönnes, Ratsmitglied

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.